1.Nautilus2_28,_x_12,5_cm_andere_Farbe 2.Nordsee_Foehr_Wasser 3.Nordsee_Foehr_Meeresgrund 4.Gran_Canaria_Segelschiff1 5.Gran_Canaria_Segelschiff 6.Gran_Canaria_Steine 7.Gran_Canaria_Berg_Wald

Ein paar Worte vorweg:

Es hat sich so viel getan, wir haben so viel erlebt und durften wunderbare Geschichten der Genesung und des Wohlbefindens, persönlichem Wachstum, mehr Harmonie im Umgang miteinander und der positiven Entwicklung begleiten und miterleben.

 

Deshalb möchte ich Ihnen diese Erfolge auch nicht vorenthalten. Lesen Sie selbst, was sich bisher getan hat und welche Erfahrungen wir gemeinsam gesammelt haben – Erfahrungen meiner Klienten und natürlich meine eigenen Erfahrungen.

Diese kleinen Berichte dienen auch der Ermutigung, dass jeder etwas für sich tun kann. Sie stellen die Qualität der Energie-Behandlungen allgemein und natürlich die der LichtKristall-Werkzeuge unter Beweis.

 

Mit großer Freude sehe ich vielen kleinen und großen, interessanten und spannenden Erfolgsgeschichten entgegen. Also zögern Sie nicht und schicken mir Ihre persönlichen Erfahrungen, die Sie selbst mit Ihren eigenen LichtKristall-Werkzeugen oder bei der Behandlung bei mir in meiner kleinen Landpraxis gesammelt haben.

 

 

Hier geht es weiter zu:

Erfahrungsberichte 2016

Erfahrungsberichte 2015

Erfahrungsberichte 2014

Erfahrungsberichte 2013

Erfahrungsberichte 2012

Erfahrungsberichte 2011

 

 

 

November/Dezember 2013   I   3FF, verschiedene Energieräder, Schüssler-Salze: Verspannungen in der Rückenmuskulatur

Meine Klientin Regina L. arbeitete über 40 Jahre im Friseurhandwerk. Sie kam wegen Verspannungen der Rückenmuskulatur zu mir in die Praxis. Ich ließ sie Energieräder wählen und dazu Schüssler-Salze. Zunächst arbeitete mit der 3FF über ihr Energiefeld und legte die ausgewählten Räder und Schüssler-Salze auf ihren Körper. Während meiner Arbeit in ihrem Energiefeld speziell am Kopfbereich ereignete sich folgendes. Frau L. konnte seit mehr als 10 Jahren nichts mehr „Riechen“ und demzufolge war auch der Geschmackssinn beeinträchtigt. Wie ich so arbeitete „schniefte“ sie mehrmals. Ich wollte ihr schon ein Taschentuch reichen, was sich als nicht notwendig erwies. Ihr Geruchssinn wurde wieder aktiviert. Wunderbar.

Beate Regler

 

Oktober 2013   I   Guardian S: Schüchternheit und Ängstlichkeit bei Kindern

Maria, 7 Jahre, kam im August 2013  in die erste Klasse. Sie ist ein eher zurückhaltendes Mädchen und wollte auch nicht ihre Zuckertüte haben. Eigentlich auch gar nicht in die Schule gehen. Wenn sie gefragt wird, antwortet sie eher schüchtern – am liebsten „bloß nicht ansprechen“. Seit ca. 4 Wochen trägt sie den Guardian S. Am Tag liegt er auf ein Foto des Mädchens und zur Nacht unter dem Kopfkissen. Ihre Schüchternheit ist fast wie verschwunden. Maria spielt jetzt sogar im Schultheater im Weihnachtsmärchen die „Maria“.

Beate Regler

 

September 2013   I   Flamme, Calming, Roter Fortschrittsring: Verletzung am Kopf meiner Katze

Mein Kater Eddi raufte sich vor ca. 14 Tagen mit einem Kater aus der Nachbarschaft. Anfänglich waren keine Blessuren zu erkennen. Nach ein paar Tagen fiel mir auf, dass seine rechte Gesichtshälfte mir etwas dicker erschien. Ich konnte äußerlich nichts erkennen und beließ es dabei. Eines Morgens fiel mir auf, dass Eddis rechtes Auge tränte und irgendwie die rechte Kopfseite doch etwas dicker war. Ich behandelte ihn mit der Flamme und er hielt ganz still. Ich konnte aber immer noch nichts Äußerliches erkennen. Ich arbeitete noch mit dem Calming über sein Köpfchen, und es dauerte nicht lange, da platzte die Entzündung auf und konnte abfließen. Der erste Druck war weg. Ich legte auf einem Foto von meiner Samtpfote das rote Fortschrittsrad und die Flamme. Zusätzlich behandelte ich ihn auch noch mit dem Calming. Es kam noch einmal so richtig alles in Gange. Gestern kam noch einmal so richtig alles raus. Weitere Behandlungen mit der Flamme, nachts legte ich Eddi einen hellgelben Fortschrittsring auf seinem Schlafplatz. Heute ist er wieder richtig mobil. Ich sitze gerade und rufe meine e-Mails ab. Auf dem Tisch neben mir liegt die Flamme. Eddi springt auf den Tisch, springt wieder runter, kommt zu mir ganz nah bis auf die Tastatur, und ich reagiere immer noch nicht. Er wieder auf den Tisch zur Flamme. "Hä" er fordert noch wirklich die gute Wirkung ein. Nachdem ich ihn ein paar Minuten damit über seine rechte Seite gekreist habe, haut er ab und legt sich genüsslich in die Sonne. So kann es auch gehen.

Beate Regler

 

Sommer 2013   I   Flamme, Calming, Roter Fortschrittsring, 3FF: Verletzungen durch Badeunfall - aufgeplatzte Augenbraue, Hämatom, Nackenschmerzen

Kürzlich hatte ich einen Klienten, der sich bei einem Badeunfall verletzte. Er schlug mit dem Kopf auf dem Beckenboden auf. Das Resultat war eine aufgeplatzte Augenbraue, die mit 12 Klammer ärztlich versorgt werden musste. Dazu kam noch ein Bluterguss um sein Auge und tüchtige Nackenschmerzen. Mit der Flamme - dem ersten Hilfewerkzeug - behandelte ich die Augenbrauen um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Nach nur 10 Tagen konnten die Klammern gezogen werden und die Narbe war kaum mehr zu sehen. Auf sein "blaues" Auge legte ich den roten Fortschrittsring und arbeitete mit der Flamme auch darüber. Das Hämatom war in wenigen Tagen aufgelöst. Mit dem Calming konnte ich auch den Druck, der auf seinem "blauen" Auge lastete, herausziehen. Über die Wirbelsäule arbeitete ich mit der 3FF und dem Calming. So konnte er gleich besser seinen Kopf wieder drehen und sich besser bewegen. Für ein paar Tage empfahl ich ihm den Energiestab unters Kopfkissen zu legen um die Nackenmuskulatur zu entspannen, was sich auch positiv erwies.

Beate Regler

 

2013   I   Allgemeine Entspannung wegen Chemotherapie, grauer Star

Ich gönnte mir Behandlungen bei Beate einfach nur zur Entspannung. Sie war einige Jahre die Kollegin an meiner Seite und ich wusste, dass sie sehr einfühlsam ist und traute ihr sofort zu, dass sie ihren neuen Weg - das Energetisches Heilen - besonders gut kann. Immerhin hatte mein Körper viele Probleme durch eine Chemotherapie, die ich durchstehen musste. Diese Therapie war sehr heftig und richtete schwere Nebenwirkungen in meinem Körper an. So wurde auch ein grauer Star von meiner Augenärztin festgestellt. Sie wollte mit der Operation allerdings noch ein Jahr warten. Die Behandlungen bei Beate waren sehr angenehm und entspannend. Vorerst bemerkte ich keine direkte Veränderung. Es tat mir einfach sehr gut. Nach einigen Behandlungen besuchte ich eine Informationsveranstaltung, die Beate in Schwedt durchführte. Ich wollte noch mehr Hintergrundinformationen. Als dort von einer Teilnehmerin gefragt wurde, ob diese Behandlung auch bei grauem Star helfen könne, wurde mir ganz mulmig, freudig überrascht und nachdenklich. Denn ich ahnte etwas. Meine Augenärztin hatte mir nämlich gerade nach diesem Jahr Wartezeit mitgeteilt, es müsse nicht mehr operiert werden. Der graue Star wäre einfach verschwunden. Ich hatte nichts in meinem Leben geändert. Die einzige Veränderung waren Beate's Behandlungen. Beate versprach dieser Teilnehmerin natürlich nicht, dass sie einen grauen Star heilen könne. Sie würde mit ihrer Behandlung lediglich die Selbstheilungskräfte aktivieren. Mir allerdings wurde alles klar. Ich musste nicht operiert werden! Danke, Beate!

Ines Kremer, 50 Jahre

 

 Frühjahr 2013, verschiedene Lichtkristallwerkzeuge – Geruchssinn wieder da

Ich kenne Frau Regler schon einige Jahre privat und konnte ihre Ausbildungsschritte mit großem Interesse verfolgen. Mich plagten seit längerem Verspannungen im Schulterbereich. Nun wollte ich es wissen und wir vereinbarten einen Termin. Sie erläuterte mir kurz die fantastischen Lichtkristallwerkzeuge und dann konnte ich mich auf ihrer Massageliege entspannen. Und ich kam in die Entspannung. Das ging alles so sanft ab und doch spürte man, dass sich was im Körpersystem veränderte. So eine Erleichterung durchzog mich. Und nicht nur das. Seit einigen Jahren konnte ich nichts mehr richtig riechen. Es war Frühjahr. Der Raps blühte und dieser Duft ist schon sehr intensiv. Seit dieser Anwendung kann ich wieder alles riechen. Ich arbeite im Pflegedienst, da möchte man so einiges lieber nicht riechen. Egal, das ist so schön, wieder alles erschnuppern zu können. Ich bin schon überrascht, wie intensiv diese Anwendungen sind und was so in Veränderung gehen kann. Ich jedenfalls bin begeistern und werde diese Dienstleistung gerne wieder in Anspruch nehmen. Dir noch alles Gute auf deinem neuen Weg.

Gruß Elke H. - Angermünde

ZURÜCK 

  

Rechtliche Hinweise

Die Heilmethoden können einen Arzt oder Psychologen nicht ersetzen. Heilung ist nicht im medizinischen Sinn zu verstehen. Wenn sie in ärztlicher oder psychologischer Behandlung sind, ist diese beizubehalten und es ist unbedingt ein klärendes Gespräch notwendig. Unter "Heilung" ist eine Harmonisierung von Körper, Geist und Seele zu verstehen und wirkt unterstützend auf den Heilungsprozess.

Kontakt

Divinitas Beatum
Landiner Straße 3
D- 16306 Berkholz-Meyenburg

Telefon: 03332 - 42 20 36
E - Mail: divinitas-beatum@web.de
Website: www.divinitas-beatum.de

Schauen Sie auch zu den aktuellen Terminen!

Galerie