1.Nautilus2_28,_x_12,5_cm_andere_Farbe 2.Nordsee_Foehr_Wasser 3.Nordsee_Foehr_Meeresgrund 4.Gran_Canaria_Segelschiff1 5.Gran_Canaria_Segelschiff 6.Gran_Canaria_Steine 7.Gran_Canaria_Berg_Wald

Ein paar Worte vorweg:

Es hat sich so viel getan, wir haben so viel erlebt und durften wunderbare Geschichten der Genesung und des Wohlbefindens, persönlichem Wachstum, mehr Harmonie im Umgang miteinander und der positiven Entwicklung begleiten und miterleben.

 

Deshalb möchte ich Ihnen diese Erfolge auch nicht vorenthalten. Lesen Sie selbst, was sich bisher getan hat und welche Erfahrungen wir gemeinsam gesammelt haben – Erfahrungen meiner Klienten und natürlich meine eigenen Erfahrungen.

Diese kleinen Berichte dienen auch der Ermutigung, dass jeder etwas für sich tun kann. Sie stellen die Qualität der Energie-Behandlungen allgemein und natürlich die der LichtKristall-Werkzeuge unter Beweis.

 

Mit großer Freude sehe ich vielen kleinen und großen, interessanten und spannenden Erfolgsgeschichten entgegen. Also zögern Sie nicht und schicken mir Ihre persönlichen Erfahrungen, die Sie selbst mit Ihren eigenen LichtKristall-Werkzeugen oder bei der Behandlung bei mir in meiner kleinen Landpraxis gesammelt haben.

 

 

Hier geht es weiter zu:

Erfahrungsberichte 2016

Erfahrungsberichte 2015

Erfahrungsberichte 2014

Erfahrungsberichte 2013

Erfahrungsberichte 2012

Erfahrungsberichte 2011

 

 

 

Herbst 2012  I  Reiki, 2 3FF, Hellgelber Fortschrittring, Calming, Hope: Rückenschmerzen, verstopfte Nasennebenhöhlen

Pierre verletzte sich beim Trainingsspiel (Amateurfussball). Er litt unter starken Rückenschmerzen. Der T r a i n e r verabreichte ihn eine starke Schmerztablette (das muss man sich mal vorstellen – der Trainer). Das Medikament ist gegen starkes Rheuma und Gicht. Mittwoch kam Pierre zu mir. Ich bearbeite ihn zuerst mit Reiki und konnte noch einiges mehr feststellen. Ich entschied mich, Pierre mit 2 3FF zunächst die Wirbelsäule zu bearbeiten. Erst war ich mir nicht ganz sicher, ob es nicht eventuell die Nieren seien. Kurzerhand ging ich an den Füßen die Wirbelsäule entlang. Dort gab es einen Impuls. Vorsichtshalber drückte ich noch sanft die Füße ab. Die Nieren waren es nicht. Ich arbeitete weiter an den Füßen. Herrlich, hier und da gab es Informationen. Die Nase – er hat wohl schon chronisch – Probleme mit den Nebenhöhlen.  Ich gab ihm noch den hellgelben Fortschrittsring in die Hand und arbeite noch einige Zeit an seiner Wirbelsäule. Zum Schluss gehe ich noch mit dem Calming über seinen Rücken und streiche mit dem Hope sein Energiefeld aus. Entspanntes Aufstehen, links – rechts Drehen – toll „ mir geht es schon viel besser“, so Pierre. Donnerstag noch mal behandelt. Er bestätigte mir, dass er besser Luft durch seine Nase bekommt (wieder durch die Nase atmet und nicht nur durch den Mund) und seine Bewegung wesentlich besser geworden ist – auch ohne Tabletten vom Trainer. Viel Glück beim Spiel am Freitag.

Beate Regler

 

Herbst 2012   I   3FF, Roter Fortschrittsring, Flamme, Hope: Taubheitsgefühle in den Füßen, Durchblutungsstörungen

Mein Proband Manfred, 74 Jahre alt. Manfred kam mit Taubheitsgefühlen in den Füßen zu mir (Durchblutungsstörungen). Bevor ich mit meine Arbeit beginne, frage ich immer, ob irgendwelche „Ersatzteile“ im Körper sind. Er teile mir nur sein künstliches Kniegelenk und Zähne mit. Ich arbeite mit der 3FF über seinen gesamten Körper. Bei der Arbeit stelle ich fest, dass ich an seiner rechten Schulterseite nicht weiter kam. Ich fragte ihn, ob er in der vergangenen Zeit mal was mit der rechten Schulter hatte (Bruch oder so). Nein – er habe da nur einen Herzschrittmacher. Oh – okay, dann kann ich weiter über seinen Körper arbeiten. An den Füßen verspürte Manfred ein Kribbeln und irgendwie angenehme Wärme in den Zähen und im Fuß. Ich legte ihm noch den roten Fortschrittsring auf seine Füße und arbeitete mit der Flamme. Zum Abschluss streiche ich noch sein Energiefeld mit dem Hope aus und gebe ihn Manfred in die Hände. Als er sich aufrichtete, stellte er fest, dass seine Füße (Zehen) sich besser biegen lassen. Wir haben dann 1 x in der Woche einen Termin vereinbart. Manfred musste zwischenzeitlich zum Orthopäden. Dieser misst die Körpergröße bei jeder Konsultation. Mit Erstaunen stellte er fest, das Manfred gewachsen ist. Fazit: Wirbelaufrichtung.

Beate Regler

 

ZURÜCK  

 

 

 

 

Rechtliche Hinweise

Die Heilmethoden können einen Arzt oder Psychologen nicht ersetzen. Heilung ist nicht im medizinischen Sinn zu verstehen. Wenn sie in ärztlicher oder psychologischer Behandlung sind, ist diese beizubehalten und es ist unbedingt ein klärendes Gespräch notwendig. Unter "Heilung" ist eine Harmonisierung von Körper, Geist und Seele zu verstehen und wirkt unterstützend auf den Heilungsprozess.

Kontakt

Divinitas Beatum
Landiner Straße 3
D- 16306 Berkholz-Meyenburg

Telefon: 03332 - 42 20 36
E - Mail: divinitas-beatum@web.de
Website: www.divinitas-beatum.de

Schauen Sie auch zu den aktuellen Terminen!

Galerie